Irgendetwas passiert in dem eigentlich vulkanisch inaktiven Mond. Was immer es ist – es tritt stets in gleicher Form und zur selben Zeit auf: Wenn sich der Mond näher an die Erde heran bewegt, verzeichnen die Seismometer verschiedener Stationen auf der Mondoberfläche identische Erschütterungen. Solche Beben als natürlichen Ursprungs anzusehen fällt schwer. Eine künstliche, vielleicht gerissene Rumpfplatte könnte sich aber zum Beispiel bei Erdannäherung immer wieder exakt auf dieselbe Weise verschieben.

Theorien zur Entstehung des Mondes

Die Frage nach seiner Entstehung ist ohne Zweifel das größte Rätsel um den Mond. Bis zu den Apollo-Missionen galt die Theorie als plausibel, dass unser Begleiter sich vor Äonen von der Erde abgespaltet hat. Zwar konnte niemand herausfinden, aus welcher Region der Erde er stammte, viele glaubten aber, dass ein derartiger Materialverlust die riesige „Delle“ erklären könnte, die heute den Pazifik bildet. Die Theorie wurde aber verworfen, als sich zeigte, dass sich die Zusammensetzung unserer Welt und die des Mondes kaum ähneln.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Copyright © 2017 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei der Marketing Solutions Europe Ltd.

Bildnachweis: Fotolia / Shutterstock /Getty Images/stock photos/Pixabay/imgur

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Marketing Solutions Europe Ltd. oder des Distributors der Marketing Solutions Europe Ltd. der Firma Ortus Marketing & Consulting darstellen und auch nicht die Meinung anderer Autoren dieser Seite wiedergeben.

LFS Bedienungsanleitungen

LFS
LFS Repose
LFS Solfeggio

Newsletter bestellen

Abbonieren Sie unseren Newsletter, um Informationen über aktuelle Artikel zu erhalten.

 

Seitenbesuche

Heute 47

Gestern 278

Woche 1313

Monat 5483

Insgesamt 512673

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

2            wissensmanufaktur   gewi   contralogoneu  hoermann  14907249 324008341302361 3621767983739372323 n  dahle.at button 

 

 

 

Ansprechpartner im deutschsprachigen Raum:
Telefon: 06063-9517522
Fax: 06063-9517524
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!